Aknenarben verhindern

© Strelciuc AdobeStock 519903976
Akne ist an sich schon lästig genug, doch selbst, nachdem sie abgeheilt ist, können Narben bleiben. Die vernarbte Haut sieht uneben und rau aus, die Narben können zum Beispiel Vertiefungen bilden oder die Hautpigmente sind an den betroffenen Stellen anders gefärbt und fallen deshalb auf.
Solche Narben entstehen häufig auch im Gesicht und können die Betroffenen stören oder sogar im Alltag einschränken. Inzwischen gibt es auch einige Methoden zur Entfernung der Narben. Deutlich schonender und effektiver ist es jedoch, der Entstehung von Aknenarben vorzubeugen, damit man über die Entfernung gar nicht erst nachzudenken braucht.

Echte Akne unterscheidet sich von unreiner Haut. Letzteres kann man gut mit der richtigen Pflegeroutine in den Griff bekommen. Akne dagegen lässt sich meistens auch mit Pflegeprodukten und Hausmitteln nicht selbst regulieren. Hier hilft die Behandlung durch einen Hautarzt. Die richtige Behandlung ist ein wesentlicher Schritt dabei, auch der Entstehung der Narben vorzubeugen.
Darüber hinaus ist auch zu Hause die richtige Pflege wichtig, die mit dem behandelnden Arzt abgesprochen wird.

Um Aknenarben vorzubeugen, ist es in erster Linie wichtig, Entzündungsprozesse zu verhindern. Hautunreinheiten verschwinden in aller Regel von selbst wieder; ohne negative Einflüsse hinterlassen sie meistens keine Spuren. Problematisch wird es, wenn die Unreinheiten falsch behandelt werden. An Pickeln oder Mitessern selbst herumzudrücken oder sogar herumzukratzen, führt meistens zu Verletzungen der Hautschichten, die Entzündungsprozesse begünstigen. Bei der unsachgemäßen Behandlung gelangen außerdem Bakterien in die Haut, die solche Prozesse auslösen oder verschlimmern können. In der Folge einer solchen Entzündung entstehen dann wiederum Narben, denn die Haut gleicht die vorhandene Verletzung des Gewebes mit der Bildung von Narbengewebe aus.
Um die Entstehung von Narben zu verhindern, sucht man also zum Beseitigen lästiger Unreinheiten besser Experten auf, die entsprechend fachgerecht und sanft vorgehen können, damit es erst gar nicht zu Entzündungen und auch nicht zur Narbenbildung kommt.
Liegt ein schwerer Fall von Akne vor, können Entzündungsprozesse ebenfalls von selbst eintreten. Umso wichtiger ist es, dass Akne frühzeitig behandelt wird, damit solchen Entzündungen entgegengewirkt werden kann.

Empfehlungen

  1. 1
  2. 2

Weitere Artikel

  • „Überpflegte“ Haut - geht das?

    „Überpflegte“ Haut - geht das?

    Als größtes Organ des Körpers hat sich die Haut eine ordentliche Portion Pflege verdient. Auch bei der Hautpflege gilt jedoch: Es kann zu viel des Guten sein.

  • Mehr Power mit Power Nap

    Mehr Power mit Power Nap

    Die moderne Leistungsgesellschaft führt dazu, dass viele Menschen vom morgendlichen Aufstehen bis zum abendlichen Zubettgehen sprichwörtlich auf Hochtouren laufen. Kann ein Power Nap zur Entspannung beitragen?

  • Hautpflege für Allergiker

    Hautpflege für Allergiker

    Immer mehr Menschen leiden unter Allergien, auch unsere Haut wird immer sensibler und reagiert empfindlich. Nicht selten wundern wir uns, dass doch gestern noch alles im Reinen war mit unserer Außenhülle.

  • Medikamente richtig entsorgen

    Medikamente richtig entsorgen

    Medikamente sind nur begrenzt haltbar, darüber gibt die Verpackung bereitwillig Auskunft. Doch wie entsorgt man Medikamente richtig, wenn sie die Haltbarkeitsdauer überschritten haben?

  • Ingwer – scharf und gesund

    Ingwer – scharf und gesund

    Seit dem 9. Jahrhundert ist die Ingwerwurzel in Europa bekannt. Mittlerweile weiß man neben dem Geschmack auch die gesundheitsfördernde Wirkung der Wurzel zu schätzen.

  • Antibiotikasäfte richtig zubereiten

    Antibiotikasäfte richtig zubereiten

    Wenn Kinder Medikamente nehmen müssen, stellt das die Eltern oft vor ganz besondere Herausforderungen. Den Nachwuchs von der Einnahme zu überzeugen, ist manchmal gar nicht so einfach.

  • Meilensteine in der Medizin - Entdeckung der DNS

    Meilensteine in der Medizin - Entdeckung der DNS

    Eine der bedeutendsten Entdeckungen der Medizin ist vergleichsweise neu: Die DNS (Desoxyribonukleinsäure), gerne auch als "Bauplan des Lebens" bezeichnet.

  • Herbst-Depression – mehr als nur ein Stimmungstief

    Herbst-Depression – mehr als nur ein Stimmungstief

    In der dunklen und kalten Jahreszeit fühlen sich viele Menschen niedergeschlagener oder weniger motiviert als sonst. Doch woher kommt dieses Stimmungstief und was kann man dagegen unternehmen?